Jahrbuch des Rhein-Sieg-Kreises - Ausgabe 2011

Mühlen und Handwerk

Mühlen erzählen Geschichten. Sie berichten von Müllern und Bauern, von herrschaftlichen Rechten und den Pflichten der Untertanen, sie beschreiben technische Errungenschaften und wirtschaftlichen Wandel, sie vermitteln soziale Veränderungen und kulturelle Entwicklungen. Sie sind meist Geschichten des Alltags, aus der Welt der kleinen Leute, der Landbevölkerung, der Bauern und Handwerker. Sie handeln von Mühsal und Fleiß, selten von Überfluss, oft von Entbehrung.

Mühlengeschichten sind oft Erzählungen aus alter Zeit. Denn Mühlen haben ihren Einfluss auf Landschaft und Kultur weitgehend verloren. Viele Mühlen sind verschwunden, andere wurden umgenutzt, einige konnten zum Glück aber auch erhalten werden. Mal mehr, mal weniger offenkundig finden sich Mühlen und ihre Spuren überall im Rhein-Sieg-Kreis. Einigen dieser Spuren nachzugehen, ist das Anliegen des Jahrbuchs 2011.

Es geht in dem Jahrbuch aber nicht nur um Mühlen. Auch auf einige andere Formen und Prägungen des Handwerks und der Produktion, die zu unserem kulturellen Erbe zählen, fällt ein Blick. Dass darüber hinaus weitere Beiträge das Schwerpunktthema ergänzen und insbesondere das Aktuelle nicht zu kurz kommt, zählt zu den Prinzipien des Jahrbuchs, denen auch die 26. Ausgabe folgt. Jahrbuch

 

INHALTSVERZEICHNIS

« Die Jahrbücher von 2001 bis 2011

79976 Besucher